Restaurierung Modellbau Leistungen Presse
../../logos/startseite.jpg

Fahrzeuge

8-Liter Bentley - Handlinierung

Bentley Dieser Bentley ist das erstgebaute Exemplar mit 8 Litern Hubraum. Bei der Altrestaurierung wurden alle Zierlinien mit einfachem Klebeband angebracht. Um dem Fahrzeug ein authentischeres Äußeres zu verleihen entfernten wir alle Klebebandlinien und ersetzten diese durch eine historisch korrekte Handlinierung. Zum einen gewann das Erscheinungsbild durch die händische Linienführung, zum anderen durch den goldenen Farbton, der mit echtem Goldpigment hergestellt worden ist.
Weitere Informationen und Bilder zu diesem Projekt









Gutbrod Atlas 800

Der Atlas 800 wurde in Zusammenarbeit mit der FHTW, Studiengang Restaurierung/ Grabungstechnik und dem Deutschen Technikmuseum Berlin restauriert.
Meine Semesterarbeit umfaßte die Dokumentation und Bearbeitung des 2-Zylinder 2-Takt-Motors. Zu diesem Projekt, an dem auch Diplomarbeiten geschrieben worden sind, existiert eine Publikation, die ich bei Interesse gern verschicke.
Eine Broschüre (im PDF-Format) mit Informationen und Bildern vom Fahrzeug sind auf der Seite der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) zu finden:
HTW-Seite


Mercedes Benz 260 D

Ein weiteres Semesterobjekt war das Kunstlederdach eines Mercedes-Benz 260 D. Die an diesem Fahrzeug entwickelte Ergänzungstechnik für Kunstleder, wandten wir in modifizierter Form am Tatra 12 an.


Restaurierung von Kunstleder am Beispiel eines Tatra T 12

Tatra T 12 Dieses Fahrzeug wurde für einen Sammler restauriert. Der einzigartige Erhaltungszustand und die Vorgabe der Betriebsfähigkeit wurden bei diesem Objekt in Einklang gebracht.
Risse und Löcher in der Kunstlederbespannung wurden geschlossen. Die abschließende Hydrophobierung erlaubt nun wieder einen Betrieb, bei dem das Fahrzeug auch kleinere Regenschauer verträgt.
Zu diesem Fahrzeug kann eine Kurzdokumentation heruntergeladen werden, die unsere Arbeitsweise näher erläutert.

Hier klicken um die Kurzdokumentation im PDF-Format herunterzuladen.
Weitere Bilder zu diesem Projekt





Restaurierung des Citroen DS Schnittmodells

Citroen DS Schnittmodell Das Schnittmodell der DS wurde um 1966 von Citroen für Werbezwecke hergestellt. Mit der Einführung der neuen verglasten Scheinwerferfront wurde auch das Schnittmodell auf das aktuelle jetzige Erscheinungsbild umgebaut.
Über die Geschichte des "Fahrzeugs" ist leider nur wenig bekannt. Nach gelegentlichen Publikation in Automobilzeitschriften taucht das Auto dann im Verkehrshaus der Schweiz wieder auf. Ein DS-Fan hatte im Depot des Museums das Schnittmodell aufgespürt. Die nahezu rostfreie Karosserie animierte ihn, aus dem Modell ein Cabriolet zu bauen. Mit der Auflage, das Fahrzeug auf Oldtimershows zu zeigen, konnte er das Fahrzeug erwerben.

Diese Auflage, ein Glücksfall für das Modell, rettete es als solches. Dadurch wurde der DS-Club Deutschland auf das Schnittmodell aufmerksam und konnte es schließlich erwerben. Nach diversen Ausstellungen wurde das Fahrzeug Ende 2007 einer Grundreinigung, Restaurierung und Konservierung unterzogen.

Weitere Informationen und Bilder zu diesem Projekt


VW Beutler

VW Beutler Das VW Chassis wurde 1953 von Beutler in Thun mit einer Aluminiumkarosserie eingekleidet. Als erstes von 3 Fahrzeugen ist dieses auf dem Genfer Salon 1954 vorgestellt worden. Die Form der Karosserie wurde mit der "Goldenen Rose von Genf" geehrt - die Plakette ist auf dem Amaturenbrett noch heute vorhanden.
Nach einer längeren Nutzungsphase durch eine Frau, stand das Fahrzeug nun mehrere Jahre unbewegt in einer trockenen Garage, bis es vom Zeithaus 2007 erworben wurde.

Weitere Informationen und Bilder zu diesem Projekt






ID 19 - Reinigung mittels Trockeneisstrahlen

ID 19 Zustand vor der Restaurierung: Das Fahrzeug hat aufgrund seines geringen Kilometerstandes von 53800 km und der Deponierung in Garagen einen sehr guten Allgemeinzustand. Bis auf das Dach sind alle Karosserieteile einmal komplett in ihrem authentischen grünen Farbton überlackiert. Kleinere Lackkratzer, Farbabplatzer, Parkbeulen zeugen vom Gebrauch des Fahrzeugs. Der Innenraum präsentiert sich komplett in der Erstausstattung. Kleinere Risse, Flecken, Wasserränder sind Spuren der Zeit und zeigen das wahre Alter des hervorragend erhaltenen Automobils.

Weitere Informationen und Bilder zu diesem Projekt








Mannesmann-Mulag - Der letzte seiner Art - Umfangreiche Reinigung, Substanzsicherung, Freilegung der Lackfragmente, Konservierung

Mannesmann Zustand vor der Restaurierung: Leider ist zur Geschichte des LKW´s, wie z.B. das Baujahr, Ausfürumg und Gebrauch, nichts bekannt. Aufgrund des stark verwitterten Zustandes ist davon auszugehen, dass das Fahrzeug lange Zeit freibewittert "überlebt" hat.
Eine angedachte Rekonstruktion konnte zugunsten der umgesetzten Konservierung zurückgestellt werden. Neben der umfangreichen Reinigung, unter anderem mit Trockeneis, wurden die losen Bauteile zugeordnet, fixiert und das gesamte Fahrzeug konserviert.
Das aktuelle fehlende (aber auch das des kompletten Fahrzeugs) Gesamtgewicht wurde für den Transport mit 2915 kg bestimmt. Jegliche Informationen zum Fahrzeug selbst, wie auch zum Typ sind stets willkommen.

Weitere Informationen und Bilder zu diesem Projekt







Bergmann Lieferwagen - Transportschaden

Bergmann Der Anfang der 90er Jahre renovierte Bergamnn-Elektrotransporter wurde beio einem Transport beschädigt. Da die rückwärtige Beleuchtung moderner Bauart war, wurde entschieden diese durch eine zeitgenössische zu ersetzen.

Weitere Informationen und Bilder zu diesem Auftrag








Restaurierung Großobjekte Modelle Ausstellungsmodellbau Metall Reproduktionen Ausstellungsaufbau
Links Referenzen Werkstatt Impressum